Deutsch | English

 

Aktualisierung der Fachkunde und Kenntnisse (Medizin) nach §18a RöV und §30 & §82 StrlSchV

Rechtliche Grundlage

Die Strahlenschutzverordnung verlangt in § 30 Abs. 2 eine Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz alle 5 Jahre durch erfolgreiche Teilnahme an einer speziellen Kursveranstaltung. Auch die Röntgenverordnung sieht in § 18a Abs. 2 die Aktualisierung der Fachkunde spätestens alle 5 Jahre vor.

Veranstaltung ist für die Fachkundigen im medizinischen Bereich (Mediziner, Medizinphysik-Experten, MTA/MTRA und Hilfskräfte, letztere nur nach StrlSchV). Nicht für Hilfskräfte mit "Röntgenschein"!

Der Kurs dauert einen Tag und muss mit einer Prüfung abgeschlossen werden.

Dieser Kurs ist von der Bayerischen Landesärztekammer als Fortbildungsveranstaltung zur Erlangung des Fortbildungszertifikats anerkannt, so dass die Teilnehmer(innen) Fortbildungspunkte erhalten (bitte Barcode-Aufkleber mitbringen).

Hauptthemen

  • Die Strahlenschutzverordnung
  • Die Röntgenverordnung
  • Änderungen im Strahlenschutzkonzept
  • Wichtige Größen der Dosimetrie
  • Dosisgrenzwerte und ihre Begründung
  • Strahlenbiologische und epidemiologische Erkenntnisse
  • Änderungen bei den Aufgaben des Strahlenschutzverantwortlichen und des Strahlenschutzbeauftragten
  • Aktuelle Themen im Strahlenschutz

Kursgebühr

220,00 € incl. Kursunterlagen und Prüfungsgebühr.

Termine

05. Dezember 2018
16. Januar 2019
20. März 2019
08. Mai 2019
10. Juli 2019
02. Oktober 2019
05. Dezember 2019

Kurstermine für das nächste Jahr finden Sie hier jeweils ab etwa Ende September.

Die Kursdauer beträgt voraussichtlich etwa:

Tag: Kursbeginn: Kursende:
Tag 01 09:00 19:30

Anmeldung

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten.

Hier geht's zum

Rücktritt vom Kurs

Gemäss unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen muss ein Rücktritt von der Anmeldung schriftlich erfolgen. Bei Eingang der Rücktrittserklärung vor dem 3. Arbeitstag vor Veranstaltungsbeginn erstattet das Helmholtz Zentrum München gezahlte Teilnahmegebühren zurück. Danach sowie bei Nichterscheinen oder vorzeitiger Beendigung des Kurses durch den Teilnehmer bleibt die gesamte Teilnahmegebühr zu 100 Prozent zur Zahlung fällig.

Hier geht's zum