Deutsch | English

 

Datenschutzerklärung


Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit der Anmeldung zu Strahlenschutzkursen

Verantwortlich für die Datenerhebung ist:

ISS - Kursorganisation
Helmholtz Zentrum München
Ingolstädter Landstr. 1
85764 Neuherberg
Tel +49 89 3187-4040
Fax +49 89 3187-1684

Der Datenschutzbeauftragte des Datenschutzverantwortlichen ist der Datenschutzbeauftragte des Helmholtz Zentrums München:

Werner Bergheim
Ingolstädter Landstr. 1
85764 Neuherberg

Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit der Anmeldung zu Strahlenschutzkursen

  • Die in Schritt 1 von 4 erhobene E-Mail-Adresse dient der Kontaktaufnahme mit den an einer Kursteilnahme Interessierten und wird nach der Dauer von 3 Monaten gelöscht.
  • Die in Schritt 3 von 4 erhobenen persönlichen Stamm- und Adressdaten dienen der Identifikation der Teilnehmer im Rahmen der Kursveranstaltungen, zur Dokumentation der Prüfungsleistungen sowie zur Ausfertigung der Kursbescheinigungen nach RöV und StrlSchV. Diese Daten werden vom Webserver per automatischer E-Mail an das Kurssekretariat übermittelt und vom Kursorganisationssystem archiviert. Eine Löschung der Daten erfolgt auf Wunsch des Kursteilnehmers. Ansonsten erfolgt eine dauerfafte Archivierung der Daten zum Zweck einer späteren Erstellung von Abschriften der Kursbescheinigungen entsprechend der Dokumentationspflicht gemäß RöV und StrlSchV. Damit dient die elektronische Datenerfassung der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung der Kursstätte gemäß Art.6 Abs.1.c DSGVO.
  • Ihre personenbezogenen Daten werden nur im Rahmen der Nachweispflichten gemäß RöV und StrlSchV an die atomrechtlichen Überwachungsbehörden weitergegeben.

Nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Diese Rechte bestehen nicht bei der Verarbeitung gemäß Art.6 Abs.1.c DSGVO.
  • Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, wird von den Verantwortlichen geprüft werden, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim der zuständigen Aufsichtsbehörde für das Helmholtz Zentrum München, die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit.